Erleben und verstehen – L&D und Kommunikation in Zeiten digitaler Transformation!

Gegründet als E-Learning Pionier helfen wir heute unseren Kunden Veränderungen voranzutreiben und ihr Business zu transformieren. Wir unterstützen dabei Kommunikationsprozesse und verbessern die Performance durch Learning & Development Lösungen für Mitarbeitende, Partner und Kunden.

Wir von HQ setzen Ihre relevanten Inhalte erlebbar und verständlich aufbereitet in durchdachte Lösungen um. Hierbei decken wir die ganze Bandbreite ab. Sei es interaktiv, mobil, als Bewegtbild oder als vollständige Kampagne - wir erarbeiten mit Ihnen Konzepte und produzieren diese nach Ihren Wünschen.

Mit bewährten, edukativen Kommunikationsmethoden und modernen, auf „Emotionaler Intelligenz“ basierenden Techniken finden Ihre Inhalte den Weg in die Köpfe und Herzen Ihrer Zielgruppen. Unser roter Faden für Sie: faszinierende Darbietung und didaktische Brillanz.

Seit über 30 Jahren Innovation, preisgekrönte Ideen und Services. Sie stellen die Herausforderungen – und wir liefern Ergebnisse.

News Ticker

HQ erhält German Design Award 2019 für Kommunikationskampagne

00Award, Bewegtbild, Consultung, Interaktiv, Kampagne, VertriebTags: , , , , , ,
Share if you like:

Special Mention Award

Wir freuen uns sehr über den „Special Mention“ Award 2019 in der Kategorie „Brand Identity“. Diesen Preis des German Design Award 2019 haben wir für die Kommunikationskampagne zu „Fondsgebundene Versicherung“ unseres Kunden Allianz Global Investors erhalten. Sehen Sie hier die Case Study zu diesem Projekt.

Das Ziel unseres Kunden ist es, fondsgebundene Versicherungsprodukte anstelle von reinen Lebensversicherungsprodukten zu verkaufen und die Versicherungsvermittler, die keine Erfahrung im Vertrieb von Anlageprodukten haben, für den Verkauf dieser Produkte an Kunden zu befähigen. Vertrauen und Wissen über das Produkt werden bei der durch HQ erdachten und umgesetzten Kampagne durch kurze, klar verständliche Lern-Nuggets aufgebaut, die im Sinne der Allianz-Markenidentität gestaltet wurden und die Inhalte in motivierenden, interaktiven Formen präsentieren.

Neben einer initialen Konferenz bestand die Kampagne aus E-Mail Kommunikation, einer zentralen Plattform (digital home), Videos sowie verschiedenen interaktiven Medien.

Die Jury des Rats für Formgebung befand dabei:

„Die im wahrsten Sinne des Wortes »häppchenweise« Vermittlung der Informationen wurde originell und bildstark gelöst. Eine sympathische didaktische Idee, die Appetit auf mehr macht.“

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung. Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden daher hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind. Der 2012 initiierte German Design Award zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt weit über die Fachkreise hinaus hohes Ansehen. Der German Design Award legt die höchsten Ansprüche an die Ermittlung seiner Preisträger: In einem aufwändigen Nominierungsverfahren werden durch Expertengremien des Rat für Formgebung nur solche Produkte und Kommunikationsdesignleistungen zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen, die sich nachweislich durch ihre gestalterische Qualität im Wettbewerb differenzieren. Sämtliche Auszeichnungen werden während einer zweitägigen Jurysitzung ermittelt.

Special Mention

Mit dem Prädikat »Special Mention« werden Arbeiten gewürdigt, deren Design besonders gelungene Teilaspekte oder Lösungen aufweist – eine Auszeichnung, die das Engagement von Unternehmen und Designern honoriert.

Der Auslober

Vergeben wird der German Design Award vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz. Sein Auftrag von höchster Stelle: das deutsche Designgeschehen zu repräsentieren. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt er heute die Wirtschaft international dabei, konsequent Markenwert durch Design zu erzielen. Das macht den Rat für Formgebung zu einem der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design. Zum exklusiven Netzwerk der Stiftungsmitglieder gehören neben Wirtschaftsverbänden und Institutionen insbesondere die Inhaber und Markenlenker vieler namhafter Unternehmen.

Jury

Die Jury des German Design Award 2019 setzt sich aus Designkennern aus Wirtschaft, Lehre und Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie zusammen. Alle Jurymitglieder sind anerkannte Kapazitäten auf ihren Gebieten.

Die Jurymitglieder des German Design Award 2019:

Prof. Anke Bernotat; Folkwang Universität der Künste / Bernotat & Co Design Studio

Marcel Besau; Studio Besau-Marguerre

Susanne Brandherm; brandherm + krumrey interior architecture

Prof. Mark Braun; Studio Mark Braun / Hochschule der Bildenden Künste Saar

Mårten Claesson; Claesson Koivisto Rune Architects

Lukas Cottrell; General Manager Peter Schmidt Group GmbH

Arturo dell’Acqua Bellavitis; Dekan Polytechnikum Mailand / Triennale di Milano

Johann Dück; Design Director JOMOO Kitchen & Bath

Barbara Friedrich; Designjournalistin

Dina Gallo; Leitung Designmanagement TRUMPF GmbH + Co. KG

Renan Gökyay; Vorstandsmitglied bei Nurus und Leiter des Nurus Design Lab

Jens Grefen; Executive Director Creation Interbrand

Felix Heck; Head of Office Samsung Gesign Europe

Nicole Huffer; Vorstand Marketing und Vertrieb frogblue AG

Prof. Marcus Keichel; Gründer LÄUFER + KEICHEL

Wiebke Lang; Chefredakteurin designreport

Steve Leung; Gründer Steve Leung Designers Ltd.

Jürgen Lewandowski; Buchautor und freier Journalist

Prof. Andrea Lipp-Allrutz; Studiendekanin Transportation Interior Design Hochschule Reutlingen, Fakultät Textil & Design

Sabine Loeser-Schöps; Geschäftsführerin LS INTERIORS

Virginia Lung; Gründerin One Plus Partnership

Christine Matz; Senior Designerin Tatic Designstudio

Katrin Menne; Head of Brand Management Merck KGaA

Nicolette Naumann; Bereichsleiterin Ambiente / Tendence, Messe Frankfurt GmbH

Silvia Olp; Head of Communications Phoenix Design GmbH & Co. KG

Reinhard Pascher; Sports Design Thinker Pascher+Heinz GmbH

Dr. Michael Peters; Geschäftsführender Gesellschafter Unternehmensberatung Peters’ Projects GmbH

Prof. Hartmut Raiser; RAISERLOPES Architekten//Innenarchitekten / Professor für Innenarchitektur Hochschule Darmstadt

Gemma Riberti; Director WGSN Lifestyle & Interiors

Prof. Mike Richter; Mitgründer iconmobile group / Fachbereich Gestaltung, Hochschule Darmstadt

Georg Ruhrmann; Stellvertretender Leiter des DESIGNSTUDIO der EDAG Engineering GmbH

Dirk Schrod; Vice President Design, Products and Services Deutsche Telekom AG

Ralf Schwoebel; Vorstand und Gründer orga.zone AG

Prof. Dr. h. c. Erik Spiekermann; Edenspiekermann AG / galerie p98a

Volker Stengele; stengele+cie.

Prof. Philipp Thesen; Professor Fachbereich Gestaltung, Hochschule Darmstadt

Michael Thomson; Gründer und Direktor Design Connect

Matthias Wagner K; Direktor Museum Angewandte Kunst

Prof. Eku Wand; Gründer und President Director PT tewa international / Professor für Mediendesign/Multimedia Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK)

Prof. Markus Weisbeck; Grafikdesigner und Art Director Surface

Margarete Wies; Head of Holistic User Experience, Product Line e-Mobility Volkswagen AG

Hanne Willmann; Gründerin Studio Hanne Willmann

Moni Wolf; Design Director Microsoft Medical Devices Group

Jianjun Xie; President & Creative Advisor Dongdao Creative Branding Group

Ryutaro Yoshida; Gründer Time & Style

Christian Zanzotti; Gründer ZANZOTTI INDUSTRIAL DESIGN

Union Investment schult Mitarbeitende in Compliance

00Education, HR, IT Themen, Latest news, Learning, Mobile Learning, Onboarding
Share if you like:

Compliance mittels digital learning

Union Investment schult Mitarbeitende in Compliance zur Qualifizierung ihrer knapp 3.000 Mitarbeitende mit eigens für sie angefertigtes interaktives Web Based Training (WBT).

Das WBT ist eingebunden in die unternehmenseigene Lernplattform und wird allen Mitarbeitenden der Fondsgesellschaft zur Verfügung gestellt. Mittels eines im WBT enthaltenen Tests kann das erworbene Wissen leicht überprüft und direkt Hilfestellungen angeboten werden, wenn es noch Wissenslücken geben sollte. „Wir haben bei der inhaltlichen Arbeit darauf geachtet, dass wir zahlreiche Praxisfälle aus dem Alltag unserer Zielgruppen ins Programm aufgenommen haben. Das stärkt die Akzeptanz bei den Kollegen“, so Verena Kutt, Projektleiterin der Union Asset Management Holding AG. Dr. Rößler, Gruppenleiter Compliance der Union Asset Management Holding AG ergänzt: „Unser Ziel ist es, alle Mitarbeitenden für das Thema mittels eines modernen Ansatzes zu sensibilisieren und das Know How für Compliance relevante Aspekte zu erhöhen. Ich finde, dass ist uns mit diesem Format von HQ gut gelungen“. Die maßangefertigte technische und inhaltliche Lösung entstand nach einer Beratungsphase vor dem Projektstart und stellt sicher, dass die verschiedenen und vielfältigen Rahmenbedingungen des Auftraggebers beachtet werden. Mehr über HQ hp.hq.de.

Union Investment Compliance WBT

Union Investment Compliance WBT

 

Comenius für das interaktive Onboarding der SCHOTT AG

00Bewegtbild, Education, HR, Interaktiv, IT Themen, Latest news, Learning, Mobile Learning, Onboarding
Share if you like:

Letzte Woche gab es bei HQ wieder einen Grund zur Freude. Wir erhielten bei der Verleihung in Berlin einen Comenius für das interaktive Onboarding der SCHOTT AG. Für alle SCHOTT Mitarbeiter weltweit entwickelten wir ein innovatives Onboarding namens „Glastechnologie“. Die digitale Webanwendung erklärt erlebbar und interaktiv die Herstellungsverfahren und Anwendungsbereiche von Glas. Die emotionalisierende Gestaltung führt zugleich dazu, dass sich die Mitarbeiter besser mit dem Unternehmen und dessen Produkte identifizieren können.

Innerhalb eines Co-Creation Prozesses zwischen SCHOTT und HQ wurden die Umsetzungsideen erarbeitet. Die Lernerfahrung sollte zu einem intuitiven, begeisternden und interaktiven Lernerlebnis gemacht werden. Dazu wurde neben einer guten Nutzerführung vor allem auf eine visuell ansprechende und emotionalisierende Umsetzung geachtet. Die komplexen Inhalte wurden in ein nachhaltiges, didaktisch hochwertiges Konzept übertragen. Das Programm wurde multimedial mit Videos, Audios, Animationen und Fotos unterstützt. Die technische Grundlage ist HTML5 und CSS. Die Software wurde im responsive Design produziert und steht damit allen Mitarbeitern auf Desktop und Mobilgeräten, somit auch in den Produktionsbereichen, zur Verfügung.

Lesen Sie mehr dazu in unserer Case Study.

Comenius für das interaktive Onboarding der SCHOTT AGComenius
 

 

R+V trifft HQ und beide starten eine MARS Mission…

00Bewegtbild, Change Prozesse, Learning, Mobile Learning
Share if you like:

 

„Stellen Sie sich manchmal vor…“ mit diesen Worten beginnt der erste von zwei Filmen über die Einführung eines neuen MaklerAbRechnungsSystems(MARS) bei R+V Allgemeine Versicherungen. Was passiert ist, bis diese Zeilen geschrieben, freigegeben, eingesprochen und eingespielt waren, erfahren Sie hier…

 

R+V zündet mit HQ die MARS Rakete, um die Einführung des neuen MaklerAbRechnungsSystems (MARS) zu unterstützen. Mit an Bord: zwei Kurzfilme, die zum einen die Vorteile (Imagefilm), zum anderen die Prozesse des neuen Systems vermitteln (Erklärfilm). Doch lassen Sie uns von vorne beginnen.

 

Der Kick-Off

R+V und HQ treffen sich in Wiesbaden zum Kick-Off im Besprechungsraum „Zukunft“ der R+V Akademie. Das Ziel: Übergabe aller relevanten Informationen für das Erleben und Verstehen eines neuen Maklerabrechnungssytems in der Abteilung Firmenkunden Agenturinkasso. Was auf den ersten Blick trocken und abstrakt klingt, entpuppt sich beim näheren Hinsehen als die Einführung eines modernen, teilautomatisierten Systems, das die Komplexität der Prozessabläufe durch die Digitalisierung von Arbeitsschritten vereinfacht und die Kommunikation durch automatisch erstellte Reportings verbessert. So wird die tägliche Arbeit von vielen R+V – MitarbeiterInnen effizienter und es bleibt mehr Zeit für die individuellen Bedürfnisse der Kunden. Um die Einführung zu unterstützen, wird HQ beauftragt, zwei Filme zu erstellen. Beim ersten Film liegt der Schwerpunkt auf den Vorteilen des neuen Systems. Beim zweiten Film stehen die neuen Prozesse im Fokus der Aufmerksamkeit. Der Filmstil zeigt halbseitige Realbilder und -videos aus Stockfoto-Datenbanken ergänzt mit eigens entwickelten Illustrationen, Grafiken und Animationen. Alle relevanten und angrenzenden Bereiche zum Thema fragt HQ ab und generiert so einen Briefing-Wäschekorb an Informationen. Dieser bildet die Grundlage für das Konzept und dient als Fundament für das Drehbuch.

R+V_Mars

Abb. Der Start des Films

 

Die Konzeptionsphase

Beim Projekt MARS besteht die Konzeptionsphase aus der Erstellung eines Konzepts, eines Drehbuchs, des Character-Designs und eines Mood-Films. Dabei besitzt die enge Abstimmung untereinander oberste Priorität. Entstanden ist aus der Vorgabe des Projektnamens eine MARS Mission, die konzeptionell weiter ausgearbeitet wurde. Die Herausforderung beim Character Design war, den Stil von bereits bestehenden Filmen der R+V zu adaptieren und weitere Protagonisten zu ergänzen.

R+V_Illustration_ 1

Abb. Die Protagonisten von links nach rechts: Franka (Fachabteilung), Ina (Inkasso), Sven (Spediteur), Mark (Makler) und Marcel (Maklervertrieb)

Auch Übergänge und Einblendungen werden in dieser Phase durch einen Mood-Film, der nur einen kurzen Abschnitt des Drehbuchs umfasst, abgestimmt. Am Ende der Konzeptionsphase steht ein abgenommenes Drehbuch, angereichert mit Scribbles und/oder Bildern.

 

Die Produktionsphase

In der Produktionsphase wird das zuvor abgestimmte Konzept zum Leben erweckt. Es werden Grafiken erstellt, Animationen entwickelt, finale (Bewegt)Bilder & Musik eingekauft und der Sprechtext im Tonstudio eingesprochen. Anschließend fügt HQ alle Bausteine zusammen und erstellt die Filme. Im konkreten Fall heißt das, dass die im Drehbuch skizzierten Szenen zunächst auf BETA-Niveau produziert wurden. Nach erfolgreicher Freigabe bekommt der Film mit der MASTER Version den letzten Schliff. So werden zum Beispiel alle Fotos & Videos aus Stockfoto-Datenbanken erst an dieser Stelle eingekauft, um bis zuletzt volle Flexibilität bei der Auswahl der Medien zu gewährleisten. Da ein Film bereits zu einem festen Termin fertig sein musste, wurde dessen Produktion vorgezogen und anschließend der zweite Film produziert.

 

Fazit

Entstanden ist ein Imagefilm mit emotional sehr ansprechenden Bilderwelten und passender Sounduntermalung. Der Erklärfilm fokussiert sich auf die Prozesse und stellt die Abläufe zwischen den Schnittstellen dar, die durch jeweils einen Protagonisten repräsentiert werden.

R+V_Illustration_2

Abb. Der Prozess in der Übersicht

Die ZuschauerInnen identifizieren sich mit dem entsprechenden Protagonisten und erkennen so ihre neue Rolle. Durch diese Art des Storytellings wird die Zielgruppe beim Verstehen und Erleben der neuen Aufgaben unterstützt. Die Rückmeldungen der Zielgruppe bestätigen den gewählten Ansatz. So sagt Dieter Reinig, Abteilungsleiter Firmenkundeninkasso: „Die Mitarbeiter im Maklerinkasso hatten beim Sehen der Filme Gänsehaut und waren voller Stolz in der Abteilung zu arbeiten“.

Unsere Kompetenzfelder

Interaktiv

Der Mensch als Teil des Erlebnisses. Ihre Zielgruppen tauchen z. B. in explorative Info-Grafiken, Microsites oder gamifizierte Medien ein.

...mehr

Bewegtbild

Ob Film oder Animation: Um Ihre Erwartungen zu übertreffen, bewegen wir Menschen mit bewegten Bildern.

...mehr

Beratung

Beratung mit Expertise. Wir helfen Ihnen, den Wandel in Learning & Development und edukativer Kommunikation zu managen.

...mehr

Unsere Themen

Mit über 30 Jahren Erfahrung bewegen wir uns sehr gern in Ihren Themenfeldern. Wir lieben Wäschekörbe mit Ihren Materialien und sortieren diese, finden neue Perspektiven, reduzieren aufs Wesentliche oder machen trockene Fakten mit guten Geschichten lebendig. Auf unserer Themenseite finden Sie eine Auswahl „Ihrer“ Inhalte, in denen wir uns sehr gut auskennen und es lieben uns mit Ihnen darüber auszutauschen.

mehr
HQ Themen Vorschaubild

Das sagen unsere Kunden